Microsoft öffnet seine Türen für Smartphone-Hersteller

Google kaufte bekanntlich die Handysparte von Motorola auf und entzog Microsoft damit einen weiteren potentiellen Smartphone-Hersteller für seine Windows Phone Plattform. Microsoft öffnet nun seine Tore für andere Hersteller.Windows Phone Motorola Bild www.lazytechguys.com  Microsoft öffnet seine Türen für Smartphone Hersteller

Nachdem die größte Suchmaschine und der Internetriese Google die Handysparte von Motorola aufgekauft hat, ringt Microsoft nun um andere Smartphone-Hersteller für seinen Vertrieb des Windows Phone. Natürlich werden Motorolas Smartphones in Zukunft mit Googles Android betrieben und es wird vermutet, dass Hersteller wie HTC und Samsung, die bisher auf Googles Betreibssystem gesetzt haben, um ihre Anteile fürchten müssen. Microsoft hat nun zwar einen potentiellen Kunden für das Windows Phone verloren, doch die Sorgen um Anteilsverluste will der US-Konzern für sich nutzen. Um also jetzt das Beste aus der Sache zu machen, geht der Windows-Hersteller nun offenherzig auf alle Smartphone-Hersteller wie Nokia, HTC und Samsung zu.


Alle würden von Seiten Microsofts die gleichen Rechte zugesprochen bekommen und mit offenen Armen empfangen werden. Damit wirbt Microsoft, um auf seinem letzen Platz weiteren Boden in Richtung Podest gut zu machen. Interessant bleibt es also zu beobachten, wie Google auf diesen Umstand reagieren wird und ob Google überhaupt versucht, HTC und Samsung als Android-Smartphone zu halten. Sollte dem nicht so sein, ist es die Chance für Microsoft, sein Betriebssystem an die von Google abgewiesenen Unternehmen zu verkaufen.

via


About the Author