Phicomm plant neues Windows Phone

phicomm logo Phicomm plant neues Windows Phone

Der Hersteller Phicomm mit Hautpsitz in China plant die Produktion von Geräten mit Windows (Phone) 8, wenn Microsoft die nötigen Lizenzen herausgibt.

Auf der Cebit konnte Martin Klinger vom Kundensupport Phicomm Europas bestätigen, dass sowohl Tablets als auch Smartphones auf Softwarebasis von Microsoft geplant seien. Da die GmbH allerdings erst seit Januar dieses Jahres weiter nach Europa expandiert ist, wird die Entwicklung entsprechender Geräte noch etwas dauern. Da das Unternehmen zur Zeit in der Verhandlungsphase mit Microsoft ist, ist hier ein weiterer Zeitfaktor zu finden, welches einen Release verzögern könnte.
Die Firma konzentriert sich zur Zeit auf Android, alle auf der CeBIT ausgestellten Geräte laufen mit Googles Betriebssystem in Version 4.0.4. Doch auch ein Smartphone mit Windows Phone sei in Planung, so Klinger.
Wenn man sich die bereits von Phicomm hergestellten Geräte ansieht, finden sich vor allem Handys für den Low- bis Midend-Bereich. Das zur Zeit beste mobile Gerät der jungen Firma bietet einen Qualcomm-Dualcore mit einer Taktfrequenz von 1.2 Gigahertz. Das Modell mit dem Namen i813 zeigt auf 5.3 Zoll Displaydiagonale mit 960×540 Pixeln Android 4.0.4 an, Apps dürfen auf 768 Megabyte RAM zurückgreifen. Der interne Speicher mit 4 Gigabyte fällt etwas mager aus, lässt sich aber um bis zu 32 Gigabyte ergänzen. Interessant: 2 Sim-Karten können in dem Gerät untergebracht werden, was ein sehr seltenes Feature für europäische Smartphones ist.

Was könnte da kommen?

i813 Phicomm plant neues Windows Phone

Das derzeitige Topsmartphone von Phicomm: i813

Phicomm setzt bei den Smartphones bis jetzt ausschließlich auf Qualcomm-Prozessoren, lediglich ein Tablet aus dem Produktportfolio wird von einem Tegra-Prozessor von Nvidia betrieben.
Windows Phone 8-Devices setzen bis jetzt nur auf Snapdragon-Prozessoren, was sich mit dem Einstieg von Phicomm ändern könnte. Ähnlich wie Huawei setzt man auf einen niedrigen Preis, um Endkunden begeistern zu können. Direkt vertrieben werden die Geräte aber nicht, in Deutschland bietet beispielsweise Conrad Electronics einige Smartphones zum Verkauf an.
Da die Smartphones von Phicomm sich im Wesentlichen nur im Design und der Displaygröße unterscheiden, könnte das mögliche Windows Phone von einem Dualcore mit 1.2 Gigahertz Taktfrequenz angetrieben werden, ähnlich dem HTC 8S und dem Huawei Ascend W1. Es könnte uns allerdings ein neuer Displaybolide erwarten, der chinesische Hersteller verkauft Smartphones mit bis zu 5.3 Zoll Displaydiagonale bei günstigem Preis.


About the Author

Ich blogge seit längerer Zeit über ziemlich alle mobilen Betriebssysteme. Neben Symbian besitze ich ein Android und ein Windows Phone.